Recycle 2 Oversize Tshirts | Gyaru clothing DIY Part 1




Hey Gals and Guys,

nachdem ich durch Lizzie Bees Beitrag wieder enorm Lust bekommen habe, ein schwarz & pinkes Outfit zu tragen, ist mir aufgefallen, dass ich gar nichts pinkes mehr in meinem Kleiderschrank habe. Und an oldschool Ma*rs Teile ran zu kommen ohne dafür ein kleines Vermögen aus zu geben oder 3 Kleidergrößen zu schrumpfen, entschloss ich mich dafür ein DIY zu machen.
Die Challenge aus zwei Oversized Tshirs ein Ma*rs/DreamV inspiriertes Kleid zu machen war angenommen.
Durch das Radio auf der Arbeit habe ich zufällig mitbekommen, dass es bei KiK (Discounter) ein Angebot gab: „T-Shirts für nur 1,99€“. Ich tigerte also kurzentschlossen dort hin und fand auch direkt ein sattes kräftiges pink (hot pink) und ein schwarzes T-shirt. Leider fallen selbst die Größen 48 und 46 etwas klein an Material aus, aber das ist mir erst aufgefallen als ich mir zu Hause die Shirts auseinander genommen habe.

In dem DIY arbeite ich mit
- pinkes Shirt
- schwarzes Shirt
- Elastikspitze
(- goldenen Knöpfen)
- Stecknadeln, Schere, Nahtauftrenner, Faden in schwarz und pink,
- Schneiderkreide
- Nähmaschine

Zudem benutze ich noch drei Kleidungsstücke zur Orientierung bzw. als Schnittmuster Ersatz.





Sieht witzig aus, wie ich so am testen bin, welche Farbe nach oben soll xD aber ich sage euch , es hilft wirklich sich das besser vor zu stellen.
Als nächstes als mir klar, war dass ich pink als Oberteil haben möchte, ging es ans Inspirationen suchen und Ideen skizzieren.

Inspirationen



Ma*rs
Ma*rs



Das Skizzieren hat länger gedauert als alles was ich bisher an dem Kleid geschneidert habe. Da ich (wie ich bereits schrieb) bemerkt habe, dass ich relativ wenig Material zur Verfügung habe. Also musste ich de Details an dem Kleid relativ gering halten und noch zusätzlich mit Spitze arbeiten, ansonsten hätte ich die Rüschen aus dem selben Tshirt-Material gemacht, aber dafür hätte ich extra noch mal ein Shirt kaufen müssen und das versuche ich bei dem Projekt noch zu vermeiden.

Hier seht ihr noch die bisherigen Arbeitsschritte. Wenn ich es schaffe folgt nächste Woche noch ein Video Tutorial dazu.








xoxo Tamy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen