OKTOBER 002 | GYARU POST | GYARU UP YOUR WARDROBE PART 1

Hey Leute!

Ich denke momentan viel über meinen Kleiderschrank nach und was ich aussortiere und was ich noch dazu packen soll. Ich würde gerne meinen Kleiderschrank ein bisschen „sortieren“ er soll etwas gyaru-mäßiger werden.
Allerdings kann ich mich zur Zeit noch von nichts trennen. Darum habe ich heute nur einen
Gyaru-DIY-Inspo-Post
Ma*rs ist eine wundervolle Marke, ich liebe die Kombination von schwarz, weiß und Pink sehr gerne, aber als Studentin ist es mir momentan einfach nicht möglich Unmengen an Geld für Markenklamotten aus zu geben, zudem bin ich für Ma*rs Kleider/Röcke einfach zu dick (meine Hüfte zu breit). Darum habe ich mir gedacht ich bilde mir ein paar Ma*rs-Look-alikes in die auch ich passe in einem kleinen Budget.
Zu aller erst habe ich mir über Pinterest, tumblr und Facebook Inspirationen gesucht, wie Ma*rs Kleider überhaupt aussehen und was sie überhaupt ausmachen. Dann habe ich mich für ein Design entschieden und über Kleiderkreisel (einer Secondhand Onlineplattform) ein schlichtes Kleid gesucht, dass als Rohling dient. 


Auf dem linken Bild seht ihr nun ein Ma*rs ähnliches Kleid und auf der rechten Seite das Kleid, dass ich mir dazu ausgewählt habe, welches ich dann später „verändern“ möchte.
Ihr seht, dass das Kleid, dass ich mir ausgesucht habe nicht sonderlich dem ähnlich ist, welches mir zur Inspiration dient, aber da bald Winter ist und ich noch kein Kleid habe, dass ich bei kaltem Wetter anziehen kann, werde ich meiner Kreativität ein bisschen freien Lauf lassen und das Kleid nicht kopieren sondern lediglich an dem Design anlehnen. (ich will ja kein Replika dazu machen, sondern nur im gleichen Stil etwas erstellen)

Soweit so gut, nun versuche ich mal zu erklären, was ich vor habe.

Das Kleid bleibt in der Form in der es ist, es sei denn es ist mir zu groß, dann werde ich höchstens noch an der Passform arbeiten. Dann werde ich mich der Schnürung im Dekolletee kümmern, da habe ich an zwei bis drei Richtungswechsel gedacht, mehr auf keinen Fall, da ich noch nicht weiß,wie „tief“ der Ausschnitt bei mir sein wird. Nachdem die Schnürung befestigt ist werde ich die Spitze am Ausschnitt und am unteren Ende anbringen.
Der dritte Schritt werden die Ärmel sein, dort wird ebenfalls Spitze appliziert in drei Stufen und darauf wird mittig eine Satin-Schleife angenäht.
Wenn das soweit geschafft ist, werde ich mich vielleicht noch der Brust-Deko widmen, da bin ich mir allerdings noch nicht sicher. Goldene Herzknöpfe sind super schwer zu finden und relativ teuer... mal sehen ob ich den Teil mache oder weglasse.
Als letztes wird auf jeden Fall noch die große Satin-Schleife in der Mitte des Dekolletees angenäht und dann wäre ich auch schon fertig mit dem Projekt. 








Wie ihr seht, habe ich schon mal mit den Schleifen angefangen. Die große Schleife habe ich mit Volumenvlies gefüttert, damit sie einen schönen Stand hat und nicht immer einknickt.
Jetzt fehlt mir nur noch die Spitze und das Satinband.
Das werde ich wahrscheinlich später noch bestellen :)

Kommentare

  1. Oo those bows are so cute! And perfect way to make your knit to look like a MA*RS !

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen